So Geht Der Kauf
          11 min. lesen
          Thematic Commentary 29 December 2023

          Themen Kommentar – 29 Dezember

          Thematic Investing

          Verfasst von: Tom Barker, CAIA

          Veröffentlicht: 12 January 2024

          Close
          Forest, nature, outlook

          In dieser monatlichen Publikation bieten wir Ihnen unsere Einblicke über die Entwicklung der von uns verfolgten Themen und zeigen neue Chancen und potenzielle Herausforderungen auf. Durch die Vermittlung eines fundierten Einblicks in diese Themen wollen wir Sie dabei unterstützen, sachkundigere Anlageentscheidungen zu treffen, damit Sie Ihre Anlageziele erreichen.

          Circular Economy Enablers

          Das niederländische Lebensmittelunternehmen Upfield, bekannt für Marken wie Flora und Becel, plant im Jahr 2024 die Einführung von Papierbechern für alle seine pflanzlichen Brotaufstriche. Diese Entwicklung stellt einen bemerkenswerten innovativen Meilenstein in der nachhaltigen Verpackungsindustrie dar. Aktuell im Lebensmittelhandel genutzte Verpackungen auf Basis von Papier nutzen eine Kunststoffbeschichtung. Das verhindert das Auslaufen von Flüssigkeiten und ölbasierten Produkten im Inneren, schafft aber Hürden beim Recycling, denn die Beschichtung muss dabei wieder vom Papier getrennt werden. Die neuen Becher von Upfield, die in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Materialkonzern Footprint entwickelt wurden, bestehen aus gepressten nassen Papierfasern und verwenden eine Beschichtung aus einem nicht-plastischen Material, was letztlich zu einer höheren Recyclingrate führen soll. Die Becher werden erstmals in Österreich, den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich und Deutschland angeboten und sollen bis 2025 auch in andere europäische Länder ausgeliefert werden. Upfield geht davon aus, dass die Verpackung bis zum nächsten Jahr als kompostierbar zertifiziert sein wird. Mit diesem Schritt will das Unternehmen den Bedenken gegenüber Einwegplastik entgegenwirken, denn in der Europäischen Union gibt es einen behördlichen und verbrauchergesteuerten Vorstoß für umweltfreundliche Verpackungen.1

          Environmental Impact 100

          Das Jahr 2023 stellt einen Meilenstein im Bereich der Sauberen Energie dar und brachte wesentliche Erfolge auf dem Weg zu dessen Etablierung. Der Elektrofahrzeug-Hersteller Tesla vermeldete einen neuen Rekord an Verkaufszahlen, was die steigende, globale Nachfrage nach elektrischer Mobilität verdeutlicht. Diese steigende Popularität spiegelte sich wiederum in stetig sinkenden Kosten für Batterien wider, wodurch Elektrofahrzeuge sukzessiv günstiger und für breite Käuferschichten leistbarer werden. Ein Rekordwachstum verzeichnete 2023 auch die erneuerbare Energieerzeugung. Zurückzuführen ist das auf die auf der ganzen Welt verteilten, neu errichteten Kapazitäten für Solar- und Windenergie und die zunehmende wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit dieser Technologien im Vergleich zu fossilen Brennstoffen. Das Wachstum erneuerbarer Energiekapazitäten war auch entscheidend dafür verantwortlich, die weltweiten CO2-Emissionen zu senken und den Zielen internationaler Klima-Abkommen näher zu kommen. Zusätzlichen Rückenwind erhielt das Thema durch internationale Gipfel wie der UN-Klimakonferenz in Dubai (COP28), auf der führende Köpfe zusammenkamen und ihr Engagement für eine von Nachhaltigkeit und saubere Energie geprägte Zukunft bekräftigten. In den Gesprächen auf der COP28 wurde die Dringlichkeit des Übergangs zu erneuerbaren Energiequellen und internationaler Kooperation zur Lösung der Herausforderungen des Klimawandels betont.2

          Eco-friendly product packaging in EU

          Global Sustainable Infrastructure

          Der Dezember brachte mehrere Entwicklungen, die die laufenden Bemühungen um die Förderung nachhaltiger Infrastrukturprojekte belegen und die wachsende globale Aufmerksamkeit für Umwelt- und Klimaüberlegungen bei der Infrastrukturentwicklung widerspiegeln.

          So kündigte die Regierung von Costa Rica die Einrichtung einer Fazilität zur Projektvorbereitung (Project Preparation Facility, PPF) an, einer Institution, die Unterstützung für die Anfangsphase der Projektentwicklung bietet. Diese soll die Widerstandsfähigkeit der Infrastruktur gegenüber dem Klimawandel stärken, die Bemühungen der Dekarbonisierung des Landes unterstützen, öffentliche Investitionen fördern und die Fähigkeit des Finanzsektors verbessern, klimabezogene Risiken zu bewerten und zu managen.

          Die mit Unterstützung des UN-Umweltprogramms gegründete Initiative Infrastructure Sustainability Learning (ISLe) hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung einer klimagerechten Infrastruktur durch virtuellen Wissensaustausch zu beschleunigen. Diese Initiative ist Teil und Beispiel der weltweiten Bemühungen, den globalen Temperaturanstieg zu begrenzen und eine nachhaltige Infrastrukturentwicklung zu fördern. Es wird erwartet, dass der so geförderte Wissensaustausch Kapazitäten bei Regierungsbeamten, Ingenieuren, Entwicklern und Finanziers freisetzt und so dazu beiträgt, ein zentrales Hindernis bei der Bewältigung der Herausforderung der Nachhaltigkeit zu überwinden.

          Und schließlich gibt es noch das in Washington, DC beheimatete Institute for Sustainable Infrastructure (ISI) das im Dezember 2023 alle diejenigen Mitgliederunternehmen auszeichnete, die seit 10 Jahren Mitglieder des Instituts sind und damit den Aufbau nachhaltiger Infrastrukturinitiativen unterstützen.3 4 5

          Sustainable Future of Food

          Die 28. UN-Klimakonferenz (COP28) fand vom 30. November bis 12. Dezember 2023 in Dubai in der Vereinigten Arabischen Emirate statt. Sie stellte eine bedeutende Wende bei der Berücksichtigung von Ernährungssystemen im Rahmen von Klimaschutzmaßnahmen dar. Zu den wichtigsten Höhepunkten gehörten die globale Bestandsaufnahme, in der die entscheidende Rolle von Ernährung bei der Bewältigung des Klimawandels anerkannt wurde und die Gründung der Alliance of Champions for Food Systems Transformation (ACF), die von Ländern wie Norwegen und Brasilien angeführt wird.

          Diese Initiativen unterstrichen die Dringlichkeit nachhaltiger landwirtschaftlicher Praktiken und einer klimaresistenten Nahrungsmittelproduktion. Der ebenfalls vorgestellte Fahrplan der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) soll die Agrar- und Ernährungssysteme revolutionieren und sie bis 2050 in Kohlenstoffsenken umwandeln. Durch die Konzentration auf Bereiche wie Viehzucht und Anbaupraktiken steht der Plan im Einklang mit dem 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens und zielt auf die Beseitigung des Hungers in der Welt ab.

          Die im Januar 2024 auf Netflix veröffentlichte Miniserie “You Are What You Eat” (Du bist, was du isst) zeigt die erheblichen Auswirkungen der Ernährung auf Gesundheit und Umwelt. Anhand eines Experiments mit eineiigen Zwillingen wird anschaulich demonstriert, wie sich unterschiedliche Ernährungsweisen auf die körperliche und geistige Gesundheit auswirken. Es wird erwartet, dass diese Serie das Bewusstsein der Verbraucher in den USA und weltweit schärfen und zu einer Umstellung auf nachhaltige Lebensmittel führen wird. Die Übereinstimmung der Ergebnisse der Untersuchung mit dem Fahrplan der FAO symbolisiert einen wichtigen Moment auf dem Weg zu nachhaltigen, gesundheitsorientierten Lebensmittelsystemen.6

          Bridge, infrastructure, public transportation

          USA Environmental Impact

          Das Jahr 2023 stellt einen Meilenstein im Bereich der Sauberen Energie dar und brachte wesentliche Erfolge für dessen Etablierung. Der Elektrofahrzeug-Hersteller Tesla vermeldete einen neuen Rekord an Verkaufszahlen, was die steigende, globale Nachfrage nach elektrischer Mobilität verdeutlicht. Diese steigende Popularität spiegelte sich wiederum in stetig sinkenden Kosten für Batterien wider, wodurch Elektrofahrzeuge sukzessiv günstiger und für breite Käuferschichten leistbarer werden. Ein Rekordwachstum verzeichnete 2023 auch erneuerbare Energieerzeugung. Zurückzuführen ist das auf die auf der ganzen Welt verteilten, neu errichteten Kapazitäten für Solar- und Windenergie und die zunehmende wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit dieser Technologien im Vergleich zu fossilen Brennstoffen. Das Wachstum erneuerbarer Energiekapazitäten war auch entscheidend dafür verantwortlich, die weltweiten CO2-Emissionen zu senken und den Zielen internationaler Klima-Abkommen näher zu kommen. Zusätzlichen Rückenwind erhielt das Thema durch internationale Gipfel wie der UN-Klimakonferenz in Dubai (COP28), auf der führende Köpfe zusammenkamen und ihr Engagement für eine von Nachhaltigkeit und saubere Energie geprägte Zukunft bekräftigten. In den Gesprächen auf der COP28 wurde die Dringlichkeit des Übergangs zu erneuerbaren Energiequellen und internationaler Kooperation zur Lösung der Herausforderungen des Klimawandels betont.7 8 9

          Cybersecurity and Data Privacy

          Die „Magnificent 7“ genannten Aktien der größten Technologieunternehmen (Apple, Nvidia, Alphabet, Meta, Amazon, Tesla und Microsoft) können auf ein grandioses Jahr mit zwei- und in einigen Fällen sogar dreistelligen Renditen zurückblicken. Auf sie entfiel auch ein erheblicher Teil der Performance von breiten, nach Marktkapitalisierung gewichteten Indizes wie dem Nasdaq-100 und dem MSCI World erzielt. Daneben gab es im vergangenen Jahr noch einen weiteren, klaren Gewinner: Die Cybersicherheitsbranche. In beiden Fällen sind die aktuellen Entwicklungen im Bereich der generativen künstlichen Intelligenz (“KI”) und die Aussicht auf eine sinkende Zinslandschaft als stark begünstigende Faktoren auszumachen.

          Das Anlagethema Cybersicherheit selbst innerhalb eines diversifizierten Index aus derzeit 29 Unternehmen abgebildet, deren jüngste Performance sich über die gesamte Branche verteilt. Die „Magnificent 7“ hingegen bergen ein erhebliches Konzentrationsrisiko in breiten Indizes. Während viele Anleger mittlerweile deren teuren Bewertungen in Frage stellen, liegt das vorausschauende Kurs-Gewinn-Verhältnis für Cybersicherheit insgesamt derzeit beim 29,9-fachen, das ist mehr als eine Standardabweichung unter dem Mittelwert, der seit der Einführung des Index beim 40,0-fachen liegt. Diese attraktiven Bewertungen halten sich trotz des jüngsten Kursanstiegs durch die hohen Gewinnerwartungen für Cybersicherheitsunternehmen stabil. Das Wachstum der jeweiligen Unternehmen wird nicht nur durch Innovation und künstliche Intelligenz unterstützt, sondern auch durch den unaufhaltsamen Anstieg von Ransomware-Angriffen und das immer größer werdende Netz miteinander verbundener Geräte.10 11

          Digital Payments Economy

          Die Kryptowirtschaft setzte ihren Wiederaufschwung im Dezember fort, wobei vor allem die Genehmigung von Bitcoin-Spot-ETFs durch die Securities and Exchange Commission (SEC) für großes Aufsehen sorgte. Die Zulassung dieser ETFs dürfte vor allem für eine verstärkte institutionelle Beteiligung am Krypto-Markt sorgen. Die regulatorischen Entwicklungen werden durch laufende technologische Fortschritte ergänzt, was die positive Stimmung gegenüber Kryptowährungen weiter unterstützt. Coinbase Global, eine Kryptowährungsbörse und ein bedeutender Anbieter von Finanzinfrastruktur in diesem Bereich, verzeichnete in den letzten beiden Monaten des Jahres 2023 einen Anstieg seines Aktienkurses um über 125 Prozent. Das Unternehmen konnte profitieren, indem es seinen Wettbewerbsvorteil nach Problemen bei zwei wichtigen Konkurrenten, nämlich dem Zusammenbruch und der Insolvenz von FTX sowie den regulatorischen und rechtlichen Herausforderungen von Binance, gefestigt hat. Es bleibt abzuwarten, welche Auswirkungen die sich weiter entwickelnde Regulierungslandschaft letztendlich bringen wird, aber insgesamt dürfte die Anlageklasse der Kryptoassets von einem sichereren und stabileren Umfeld für Anleger mit einem erhöhten Schutz vor Betrug und Marktmanipulation profitieren.12

          Device security, ransomware, cybersecurity

          References

          1

          Financial Times, “Plant-based spread maker tries move into paper-based tubs”, Dezember 2023. Aufrufbar unter: https://www.ft.com/content/c225bbb2-de09-46dc-8050-71323eed59f1

          2

          Bloomberg, Dezember 2023

          3

          Duke, “Infrastructure Sustainability Learning (ISLe) Initiative”, Dezember 2023. Aufrufbar unter: https://nicholasinstitute.duke.edu/project/infrastructure-sustainability-learning-isle-initiative

          4

          Institute for Sustainable Infrastructure, Dezember 2023

          5

          IMF, “Costa Rica Engages with Multilateral Partners to Launch a Sustainable Project Preparation Facility and Crowd in Climate Investments”, Dezember 2023. Aufrufbar unter: https://www.imf.org/en/News/Articles/2023/12/01/pr23418-costa-rica-multilat-launch-sustainable-project-prep-facility-crowd-climate-investments

          6

          COP 28, “Cop28 Presidency Puts Food Systems Transformation On Global Climate Agenda As More Than 130 World Leaders Endorse Food And Agriculture Declaration”, Dezember 2023. Aufrufbar unter: https://www.cop28.com/en/news/2023/12/COP28-UAE-Presidency-puts-food-systems-transformation

          7

          YahooFinance, “The 7 Best Clean Energy Stocks to Buy in 2023”, März 2023. Aufrufbar unter: https://finance.yahoo.com/news/7-best-clean-energy-stocks-174948549.html?guccounter=1

          8

          Electrek, “The US has seen 5 years’ worth of clean energy investments in just 9 months – here are the highlights”, April 2023. Aufrufbar unter: https://electrek.co/2023/04/18/us-clean-energy/

          9

          Energy.Gov, “Biden Clean Energy Plan Update: March 2023”, März 2023. Aufrufbar unter: https://www.energy.gov/articles/biden-clean-energy-plan-update-march-2023

          10

          Rize ETF, Dezember 2023

          11

          Bloomberg, Dezember 2023

          12

          FXC Intelligence, Dezember 2023

          Ähnliche Beiträge

          • 1
          • 2
          • 3

          Select Your Country

          United Kingdom
          Germany
          Italy
          Switzerland
          Austria
          Denmark
          Finland
          Ireland
          Luxembourg
          Netherlands
          Norway
          Spain
          Sweden

          Select Your Investor Type

          ======